Kühlschmierstoff-Analyse

Vorbeugende Instandhaltung auf den Punkt gebracht.

Sie setzen Kühlschmierstoffe ein. Somit unterliegen sie strengen gesetzlichen Anforderungen und Verpflichtungen. Bei Tätigkeiten mit Kühlschmierstoffen können vorübergehende oder bleibende gesundheitliche Schäden auftreten.

Maschinen und Anlagen, in denen Kühlschmierstoffe bei der spanenden und umformenden Be- und Verarbeitung von Werkstoffen verwendet werden, müssen deshalb den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen des § 3 der Maschinenverordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz entsprechen

In Anbetracht des Arbeitsschutzes sehen die technischen Regeln für Gefahrstoffe, wie z. B. die TRGS 611 und Berufsgenossenschaftliche Regeln (BGR / GUV-R 143), eine regelmäßige Überwachung der Kühlschmierstoffe vor.

FS Plus übernimmt für Sie die fachgerechte und professionelle Kontrolle Ihrer Kühlschmierstoffe unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften TRGS 611 und DGUV Regel 109-003. Wir erstellen einen individuellen Prüfplan, erproben die Grundparameter (1. pH-Wert, 2. Gebrauchskonzentration, 3. Nitritgehalt des wassergemischten Kühlschmierstoffes), dokumentieren den Ist-Zustand und gewährleisten einen gesetzmäßigen Soll-Ist Vergleich.

Des Weiteren prüfen wir Ihren Kühlschmierstoff durch eine umfangreiche Labor-Analyse auf jegliche Einflussgrößen, wie z. B. Leitfähigkeit, Härte, Dispersität, Schaumverhalten und Keimzahl, und helfen Ihnen somit notwendige Pflegemaßnahmen zu erkennen und optimal gegenzusteuern. Die Proben-Analytik mit ihrer abschließenden Diagnose der ermittelten Einzelwerte weist Sie auf Keimbefall und Verunreinigungen hin und empfiehlt eine entsprechende Maßnahme.    

  • Optimierte KSS-Pflege und KSS-Wechselintervalle
  • Höhere Anlagenverfügbarkeit
  • Längerer Kühlschmierstoffeinsatz
  • Erfüllung aller geltenden EU-Richtlinien im Hinblick auf Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Schadensfrüherkennung
  • Nachhaltige Kostensenkung